Diversity Day und Diversity Awards Lëtzebuerg 2019

Luxemburgische Unternehmen setzen sich für die Vielfalt ein

Am Mittwoch, den 15. Mai, organisierte IMS Luxemburg, im Rahmen der Aktivitäten der Charta der Vielfalt Lëtzebuerg, den Diversity Day sowie die Diversity Awards Lëtzebuerg.

  1. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - BEI

  2. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - Sales Lentz

  3. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - Sales Lentz

  4. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - Sales Lentz

  5. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - BEI

  6. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - BEI

  7. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - Mudam

  8. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - Mudam

  9. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - Mudam

  10. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - Mudam

  11. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - PwC

  12. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - PwC

  13. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - PwC

  14. ©IMS Luxembourg

    Diversity Day - PwC

  15. ©IMS Luxembourg

    Offizielle Verleihung der Diversity Awards Lëtzebuerg 2019

  16. ©IMS Luxembourg

    Offizielle Verleihung der Diversity Awards Lëtzebuerg 2019

Mehr als dreißig Aktionen im ganzen Land

Seit 5 Jahren bietet der Diversity Day Lëtzebuerg den Unternehmen, öffentlichen Organisation und Verbänden die Gelegenheit ihr tägliches Engagement zu veranschaulichen und die Vielfalt durch gezielte und unterhaltsame Aktionen für alle Mitarbeiter zu fördern. Auch in diesem Jahr waren wieder viele Organisationen beteiligt. Auf dem Programm standen: Workshops, Diskussionsrunden, Spiele, Berufe tauschen, Vorführungen, ein Theaterstück, Frühstück, Mittagessen, Podiumsdiskussionen, Konferenzen oder Ausstellungen.

Die Ministerin für Familie und Integration und Patin der Charta der Vielfalt Lëtzebuerg, Corinne Cahen, nahm an der jährlich stattfindenden Veranstaltung teil und besuchte dynamische Akteure in ganz Luxemburg. Zu den Aktivitäten gehörten der Besuch eines Unternehmens, das einen Austausch von Arbeitsplätzen zwischen einem Büroangestellten und einem Busfahrer anbietet, ein Backwettbewerb, eine Veranstaltung zur Förderung der Vielfalt und ihrer Vorteile, ein Künstler-Workshop und ein Workshop über die Vielfalt der Familienformen.

Auszeichnung für vier Organisationen bei den Diversity Awards Lëtzebuerg

Der Diversity Day, der viele Aktivitäten umfasst, wurde mit der alle zwei Jahre stattfindenden Verleihung der Diversity Awards Lëtzebuerg abgeschlossen, bei der vier Best Practices im Bereich Diversity Management in Luxemburg ausgezeichnet wurden. Bei der diesjährigen Veranstaltung begrüßte Kinepolis 120 Teilnehmer, die neugierig darauf waren, die Gewinner zu erfahren.

Für diese dritte Ausgabe wählte die Jury die relevantesten Projekte in Bezug auf Nachhaltigkeit, Management und Vervielfältigbarkeit aus.

Die zwölf in vier Kategorien nominierten Praktiken wurden von einer aus Experten bestehenden Vorjury ausgewählt:

  1. Rekrutierung, Aufnahme und Integration
    - Peertraining: für eine gegenseitige Integration, 4Motion
    - Schnupperpraktikum: einen Praktikanten / eine Praktikantin mit einer Behinderung aufnehmen, Hogan Lovells
    - Sport für alle: kommen Sie mit Ihren Unterschieden, Ville d’Esch-sur-Alzette

  2. Karrieremanagement
    - Arendt Speech Contest, Arendt & Medernach S.A.
    - Programme Climbing-Up, Caceis
    - Mentoring Circles, State Street

  3. Umgebung und Wohlbefinden am Arbeitsplatz
    - Charta für Eltern und Politik der Elternschaft, Axa
    - Wichtige Lebensabschnitte: Lasst uns lernen und uns austauschen für mehr Wohlbefinden, ING
    - Luxembourg Professional LGBT+ & Allies association, State Street

  4. Kommunikation und Unternehmenswerte
    - Social Re-Use, Digital inclusion
    - Know Your Rights, DLA Piper
    - Embrace diversity : aneschters zesummen, zesummen aneschters – entdeck verschidden Reliounen a Kulturen, elisabeth
Die Jury vergab die Auszeichnung an:
  • Rekrutierung, Aufnahme und Integration: 4Motion für die Ausbildung von jungen Botschaftern für Vielfalt und Integration mit Hilfe non-formaler Bildungsmethoden.
  • Karrieremanagement: Arendt & Medernach für den "Arendt Speech Contest", einen Redewettbewerb, der Vorurteile herausfordert und es einem erlaubt, neue Fähigkeiten zu entwickeln.
  • Umgebung und Wohlbefinden am Arbeitsplatz: State Street für die Schaffung eines unternehmensübergreifenden Netzwerks zu Fragen der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität, die Luxembourg Professional LGBT+ & Allies Association.
  • Kommunikation und Unternehmenswerte: Digital Inclusion für das Projekt "Social Re-Use", das es digital ausgegrenzten Menschen ermöglicht, Computerkenntnisse durch Computerreparaturkurse und -werkstätten zu erwerben. Die reparierten Computer werden wiederum an bedürftige Menschen verteilt.

Neben den vier ausgezeichneten Projekten würdigte die Jury der Diversity Awards insbesondere Axa, Hogan Lovells und Elisabeth für ihre herausragenden Praktiken.

Die Verleihung der Lëtzebuerg Diversity Awards markiert auch den Beginn einer Reihe von Veranstaltungen, die alle diese Initiativen hervorheben werden, um es möglichst vielen Unternehmen, öffentlichen Organisationen oder Verbänden zu ermöglichen, sie zu nachahmen.

Alle nominierten Praktiken finden Sie auf dem Youtube-Kanal der Charta der Vielfalt Lëtzebuerg: https://bit.ly/2Ywz25V.

Zum letzten Mal aktualisiert am