COVID-19: Änderung der Öffnungszeiten der Zukunftskasse (CAE) und des Nationalen Solidaritätsfonds (FNS)

Im Zusammenhang mit der aktuellen Situation und um das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus COVID-19 zu verringern, haben die Zukunftskasse und der Nationale Solidaritätsfonds folgende Entscheidungen getroffen:

©MFAMIGR

Zukunftskasse (Caisse pour l'avenir des enfants - CAE)

Die CAE-Schalter bleiben geschlossen.

Dessen ungeachtet, möchte die CAE die Versicherten darüber informieren, dass die Bearbeitung der Akten sowie die Zahlung von Familien- und Elternurlaubsleistungen weiterhin gewährleistet ist.

Im Allgemeinen erfordern die von der CAE angebotenen Dienstleistungen keinen physischen Besuch der Schalter.

Die CAE ist telefonisch unter der Nummer (+352) 47 71 53-1 für allgemeine Informationen oder Informationen zu einer laufenden Akte erreichbar, und dies ausnahmsweise durchgehend von 08:30 bis 14:00 Uhr, sowie über das Kontaktformular auf der Website.

Alle Informationen zu Familienleistungen und zum Elternurlaub sind online auf der Website www.cae.lu  sowie auf www.myguichet.lu verfügbar.

Die Antragsformulare können in der Rubrik  "Antragsformulare" heruntergeladen werden und die Anforderung einer Zahlungsbescheinigung kann online in der Rubrik "Zahlungsbescheinigung anfragen" gestellt werden.

Die von der CAE geforderten Dokumente können per Post geschickt werden (BP 394, L-2013 Luxembourg).

Informationen über den Betriebsablauf der CAE werden auf ihrer Website aktualisiert.

Nationaler Solidaritätsfonds (FNS)

Die Schalter des FNS bleiben geschlossen.

Dessen ungeachtet, möchte der FNS die Begünstigten darüber informieren, dass die Bearbeitung der Akten gewährleistet ist und der Zahlungsplan unverändert bleibt.

Im Allgemeinen erfordern die vom FNS angebotenen Dienstleistungen keinen physischen Besuch der Schalter.

Die Antragsformulare für eine Leistung sind auf der Website in der Rubrik "Formulaires" verfügbar.

Die vom FNS verlangten Unterlagen können per Post geschickt werden (BP 2411, L-1024 Luxembourg).

Sollten Sie Hilfe bei der Antragstellung oder der Aktualisierung Ihrer Akte benötigen, stehen Ihnen die Sachbearbeiter des FNS von 08:30 bis 11:30 Uhr zur Verfügung. Die Telefonnummern sind in der Rubrik "Répartition des dossiers par gestionnaire" aufgeführt.

Für die Beantragung von Bescheinigungen, konsultieren Sie bitte die Rubrik "Demande de certificat" auf der Website oder kontaktieren Sie den FNS unter der Nummer (+352) 49 10 81 – 1, von 08:30 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 16:30 Uhr. Die angeforderte Bescheinigung wird dann per Post zugestellt.

Für Abwesenheitserklärungen müssen Sie die Sachbearbeiter des FNS telefonisch kontaktieren und dies zwischen 08:30 und 11:30 Uhr. Die Telefonnummern sind in der Rubrik "Répartition des dossiers par gestionnaire" aufgeführt.

Anträge auf Teuerungszulage und die Aktualisierungen der Akte können ausschließlich auf dem Postweg erledigt werden. Wenn Sie Fragen zu Ihrer Akte haben, können Sie den Teuerungszulagendienst unter der Nummer (+352) 49 10 81 - 999 von 08:30 bis 11:30 Uhr kontaktieren.

Für alle nicht genannten Leistungen können Sie die Nummer (+352) 49 10 81 - 1 anrufen, und dies von 08:30 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 16:30 Uhr.

Die Informationen über den Betriebsablauf des FNS werden auf seiner Website aktualisiert. 

Zum letzten Mal aktualisiert am