Aufnahme- und Integrationsvertrag (CAI)

Der Aufnahme- und Integrationsvertrag (Contrat d'accueil et d'intégration - CAI) wird allen Ausländerinnen und Ausländern angeboten, die 16 Jahre oder älter sind, rechtmäßig in Luxemburg wohnhaft sind und sich hier dauerhaft niederlassen wollen. Der Abschluss eines CAI ist freiwillig. Das Angebot richtet sich sowohl an EU-Bürger als auch an Drittstaatler, an Neuankömmlinge als auch an langjährig Ansässige.

Um den CAI erfolgreich abzuschließen, verpflichtet sich der Unterzeichner, an folgenden Veranstaltungen teilzunehmen:

  • ein Sprachkurs zum ermäßigten Preis
Mit dem Sprachkurs soll in wenigstens einer der drei Amtssprachen Luxemburgs (d. h. Luxemburgisch, Französisch oder Deutsch) das Niveau A.1.1 oder besser des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erreicht werden. Die Unterzeichner des CAI können aus den mit dem Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend vertraglich vereinbarten Kursen (Links MENJE und lifelong-learning.lu) und den Kursen des Nationalen Spracheninstituts auswählen.
  • Kurse in Staatsbürgerkunde
Die Kurse in Staatsbürgerkunde sind interaktiv und bieten interessante Informationen zum Zusammenleben in der multikulturellen Gesellschaft des Großherzogtums. Die Unterzeichner des CAI lernen die Geschichte Luxemburgs, das politische System des Landes, seine Traditionen und Bräuche sowie die Sprachen und Werte kennen, die uns verbinden. Die Kurse werden gemeinsam vom Ministerium für Familie und Integration und vom Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend in Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Gymnasien organisiert.
  • Orientierungstag
Der Orientierungstag wird zweimal pro Jahr mit zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern von Behörden und Zivilgesellschaft veranstaltet. Er ermöglicht es den Unterzeichnern des CAI, sich in einem geselligen Rahmen mit den verschiedenen Verwaltungsabläufen vertraut zu machen, und eröffnet ihnen die Möglichkeit, sich aktiv am sozialen und politischen Leben zu beteiligen. Die Teilnahme am Orientierungstag erfolgt auf persönliche Einladung.
 

Vorteile für Personen, die einen CAI abschließen wollen:

Durch den Abschluss des Aufnahme- und Integrationsvertrags bezeugen die unterzeichnende Person und der Staat ihr beiderseitiges Engagement für die Integration. Daneben gibt es noch weitere Vorteile:

  • Zugang zu den mit dem CAI verbundenen Leistungen: Sprachkurs zu einem ermäßigten Preis sowie kostenlose Kurse in Staatsbürgerkunde und ein kostenloser Orientierungstag,
  • die Möglichkeit, einen Antrag auf Erwerb der Staatsangehörigkeit nach dem Optionsmodell zu stellen (unter bestimmten Bedingungen) und Befreiung von der Teilnahme am Modul Geschichte des Kurses „Vivre ensemble au Grand-Duché de Luxembourg“,
  • Berücksichtigung der Erfüllung des CAI, um den Status eines langfristig Aufenthaltsberechtigten zu erlangen.

Zum letzten Mal aktualisiert am