Zulagen und Beihilfen

Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung übernimmt die Kosten für die von Pflegebedürftigen benötigten Hilfs- und Pflegeleistungen.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik "Assurance dépendance" (auf Französisch) auf der Website des Ministeriums für soziale Sicherheit.

Sonderzulage für Kinder mit Behinderungen

Bei dieser Sonderzulage handelt es sich um eine finanzielle Beihilfe zum Ausgleich der durch die Behinderung eines Kindes entstehenden zusätzlichen Aufwendungen.

Die monatliche Leistung wird zusätzlich zum eigentlichen Kindergeld gewährt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Zukunftskeess-Zukunftskasse.

Beihilfe für den behindertengerechten Ausbau einer Immobilie

Jede Person mit einer oder mehreren körperlichen Behinderungen kann von der Abteilung für Wohnungsbeihilfen (Service des aides au logement) des Ministeriums für Wohnungsbau eine Beihilfe für den behindertengerechten Ausbau, wie z.B. Innenum- und -ausbau zwecks größerer Bewegungsfreiheit und die erstmalige Einrichtung einer besonderen Küchen- oder Badezimmerausstattung, erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Ministeriums für Wohnungsbau. (auf Französisch)

Menschliche Hilfe für sehbehinderte oder hörgeschädigte Menschen

Jeder Mensch mit einer sensorischen Behinderung kann beim Ministerium für Familie, Integration und die Großregion eine finanzielle Beihilfe beantragen im Hinblick auf den gleichberechtigten Zugang zur beruflichen Weiterbildung, zu „Laufbahn- bzw. Beförderungsexamen" (examens de carrière ou de promotion) sowie zum Aufstieg innerhalb der Laufbahn im Rahmen seiner Beschäftigung.

Die entsprechende Hilfe kann beispielsweise in der Übernahme der Kosten für einen Gebärdendolmetscher bei hörgeschädigten oder gehörlosen Menschen bestehen.

Bei sehbehinderten Menschen kann die Hilfe in der Finanzierung einer Begleitperson bestehen, welche die betroffene Person an Orte, die für diese nur schwer zugänglich sind, begleitet.

Das Einkommen für schwerbehinderte Personen

Das geänderte Gesetz vom 12. September 2003 (auf Französisch) über Menschen mit Behinderungen regelt den Status des "Arbeitnehmers mit Behinderung" und das "Einkommen für schwerbehinderte Menschen“.

Weitere Informationen über das Einkommen für schwerbehinderte Menschen finden Sie in der Rubrik "Arbeit und Einkommen".

Zum letzten Mal aktualisiert am