Nationaler Behindertenrat (CNPH)

Der Nationale Behindertenrat (CNPH) ist ein gemeinnütziger Verein, der im April 1993 von Organisationen von und für Menschen mit Behinderungen gegründet wurde.

Der Nationale Behindertenrat:

  • fördert die Abstimmung zwischen den Organisationen von/für Menschen mit Behinderungen;
  • vertritt das Großherzogtum im Europäischen Behindertenforum, dessen vorrangiger Zweck darin besteht, beim Thema Behinderung Einfluss auf die europäische Politik zu nehmen;
  • sensibilisiert die Gesellschaft für die Chancengleichheit und für das Recht auf volle Teilhabe von Menschen mit Behinderungen;
  • identifiziert Mängel im Themenbereich Behinderung, um in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden sinnvolle Lösungen zu erarbeiten, und
  • unterstützt die Einrichtung einer dauerhaften Stätte, in der sich Menschen mit Behinderungen austauschen, auf Ressourcen zugreifen und einander begegnen können.

Der Nationale Rat agiert wie ein Verband, in dem gegenwärtig 58 Organisationen von und für Menschen mit Behinderungen zusammengeschlossen sind, die in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sind. Manche seiner Mitglieder betreiben Dienste und Einrichtungen, während andere Selbsthilfe- oder Unterstützungsgruppen sind.

Der Nationale Rat betreibt das Nationale Informations- und Begegnungszentrum im Bereich Behinderung (Info-Handicap). Dieser Dienst wird über einen Vertrag mit dem Ministerium für Familie, Integration und die Großregion finanziert.  

Zum letzten Mal aktualisiert am